Startseite  ‌  Kontakt  ‌  Impressum

nke Autopiloten & Instrumente

Wollen Sie einen aussergewöhnlichen Autopiloten ?
Ausserordentlich schnell, präzise und SICHER ?

Von  Top-Seglern, vornehmlich den Einhandseglern auf ihren rasend schnellen und trimm-empfindlichen Racern wird der nke Gyropilot bevorzugt eingesetzt. Beim letzten Vendeé Globe, dem Einhandrennen um die Welt, setzen z.B. Michel Desjoyeaux, Marc Thiercelin, Dominique Wavre und Mike Golding Autopiloen von nke ein.

Warum nke ?
Weil nke seit 25 Jahren hochspezialisierte Autopiloten baut, seit Jahren mit integriertem Gyrosensor. Der ist besonders auf schnellen Yachten oder bei Sturm und heftigen Schiffsbewegungen wichtig, oder einfach weil man so präzise wie möglich seinem Kurs folgen und kein Grad Höhe verschenken will.. Der bei Standard-Autopiloten eingesetzte Fluxgate-Sensor erfasst nur die Richtungsänderung relativ zum Magnetfeld der Erde, der Gyrosensor misst bei nke zusätzlich Lageänderungen, Beschleunigen oder Bremsen des Schiffes, hervorgerufen beispielsweise durch den Surf eine Welle hinab. So kann der Autopilot ähnlich wie ein guter Rudergänger ‘erahnen’, in welche Richtung die Yacht auswandern will und Gegenruder geben.

Außergewöhnlich sicher das Bedienkonzept mit der optionalen Funk-Fernbedienung: Von jedem Punkt des Schiffes aus haben Sie volle Kontrolle über den Autopiloten.

Angst über Bord zu gehen und das Schiff entschwindet in der Ferne ?

Dann brauchen Sie die Sicherheit von nke mit Watchdog (Wachhund) !

Ein Sender ist in der Bedieneinheit der optionalen Funk-Fernbedienung integriert. Dieser sendet permanent ein Signal an den ‘Wachhund’ des nke Gyropiloten, die Reichweite beträgt rund 20-30m zum Empfänger. Reißt das Signal ab, weil der Wachgänger ‘über Bord’ gegangen ist, wird Alarm ausgelöst:
- An den GPS wird ein MOB-Signal gesandt, er zeigt Kurs und Distanz zur MOB-Position an (bei den meisten GPS möglich).
- Der Gyropilot legt hart Ruder, bei angeschlossenem Windsensor korrekt in den Wind.
Eine manuelle Auslösung ist überflüssig !
Sie können zusätzlich zur Fernbedienung weitere Bedieneinheiten oder die günstigen CrewTransmitter als MOB-Wächter einsetzen - bis zur Höchstzahl von 8 Stück.

Und der Preis ?

Nicht teurer als eine gute andere Anlage - aber nur nke hat die komplette Funktionalität und die MOB - Funktion mit Alarm und Ruderlegen !

Da eine Selbststeueranlage nebst Instrumenten auf Ihr Schiff passend konfiguriert werden muss bitte ich Sie um Rücksprache - geben Sie mir per Mail folgende Daten: Schiffsgröße und -typ, Schiffsgewicht, Personen an Bord, Fahrtgebiet, Ansteuerung des Hauptruders (Hydraulisch, Seil-Kette, Getriebe/Kardan). Gerne mache ich Ihnen ein komplettes Angebot !


Hier finden Sie die Produkte gesamt. Bitte sprechen Sie uns an - gerne gebe ich weitere Informationen und mache Ihnen ein attraktives Angebot !