Startseite  ‌  Kontakt  ‌  Impressum

AIS - Systeme

AIS - Automatic Identification System (Automatisches Identifikationssystem)

Seit 1998 in Betrieb und gedacht als System zur Erhöhung der Verkehrssicherheit in der Berufsschifffahrt hat sich AIS mitlerweile durch stark gesunkene Preise für die Geräte und die Möglichkeit der Darstellung auf Kartenplottern oder PC-Systemen stark verbreitet.

Obwohl nur Schiffe über 300 BRZ in internationaler Fahrt bzw. über 500 BRZ in nationaler Fahrt seit 2008 einen aktiven Transponder fahren müssen so ist doch die zusätzliche Information von Kurs und Geschwindigkeit sowie des Schiffsnamens und der MMSI von Vorteil für uns Sportschiffer, können wir doch besser einschätzen ob wir noch vor dem Bug des 'Biggies' durchkommen oder doch besser warten sollen - vor allem bei schlechter Sicht 'sieht' das AIS mögliche Kollisionspartner schlicht eher als das Auge.

Aktiv oder passiv - Transponder oder Empfänger ?

Der reine Empfang der Signale ist schon mal hilfreich und in den meisten Fällen ausreichend, die Darstellung erfolgt auf dem (vorhandenen) Kartenplotter oder Laptop. Kreuzen Sie vermehrt in stark befahrenen Seegebieten wie der deutschen Bucht oder im Kanal kann die Anschaffung eines aktiven Transponders sinnvoll sein: Die 'Dicken' sehen so direkt wo Sie sich genau befinden, Kurs und Geschwindigkeit und können Sie über Ihre MMSI direkt über UKW anrufen (sofern Sie ein DSC-fähiges UKW-Gerät instaliert haben, aber davon gehe ich einmal aus).

Hinweis

Einen Warnhinweis muss ich aber dennoch geben: Die Mehrzahl der Yachten und auch die kleineren Einheiten in der Küstenfahrt wie Fischereifahrzeuge haben kein AIS, die sehen Sie also nicht. Ein Radar ersetzt AIS nicht !


Ein paar Hinweise noch zur Installation:

  • Achten Sie darauf ob Ihr Plotter 4.800 Baud oder aber 38.400 Baud 'versteht' - fragen Sie im Zweifel Ihren Fachhändler. Der AIS-Empfänger muss dieselbe Baudrate senden !
  • Wenn Sie auch einmal einen PC oder Laptop an den AIS anschließen wollen achten Sie darauf ob dieser über einen seriellen Eingang oder wie heute vielfach üblich nur über USB verfügt. Hat Ihr AIS keinen USB-Ausgang benötigen Sie einen seriell-zu-USB - Wandler (kostet bei uns 24,90 EUR).
  • Stecker und Kabel sind absolut nicht genormt ! Hilfe zum Anschluß leistet Ihnen gerne Ihr freundlicher Fachhändler, der nötigenfalls auch mal ein Kabel verlötet - wenn Sie denn die Geräte auch bei ihm gekauft haben macht er das sicher kostenfrei.
  • Wenn Sie 'nur' einen simplen Empfänger kaufen wollen achten Sie darauf ob dieser die Daten des GPS mit denen des AIS 'multiplext' (verknüpft) - ansonsten benötigen Sie einen externen Multiplexer, und der ist oft teurer als der simple AIS-Empfänger...
  • Kurz: Alles kein Hexenwerk, aber es kann Überraschungen geben, die Ihnen wenn alles aus einer Hand kommt Ihr sachkundiger Händler vermeiden kann. Letztlich auch hier: Eine Frage des Preises den man bereit ist zu zahlen !

Sie finden auf den Folgeseiten: