Startseite  ‌  Kontakt  ‌  Impressum

Marlec's Rutland

Ein weiterer Hersteller aus England ist Marlec mit den hierzulande auch bekannten Modellen WG503 und WG913, des 914i mit integrierter Ladestromsteuerung und des neuen 1200er.

Die kleinen Generatoren sind aufgrund ihrer Bauweise in Kunststoff-Spritzgusstechnik relativ preiswert – alle anderen Hersteller setzen auf pulverbeschichtete Aluminiumgehäuse. Die Wellenlager sitzen in Kunststoffbuchsen im Rotor. Wo andere bis zu zwölf Magnete (und somit Pole) pro Generatoreinheit einsetzen, verbaut Marlec aus Gründen des besseren Anlaufens bei Schwachwind zwei.

Die neuen Modelle 914i und 1200 verfügen laut Hersteller über eine MPPT-Steuerung, die eine effektivere Ladung der an die Regler angeschlossenen Batterien sicherstellen soll.

Der englische Hersteller Marlec Industries ist ein alter Bekannter, begonnen hat er mit dem WG910 im Blechgehäuse. Mittlerweile baut Marlec Windgeneratoren von 48-800 Watt Leistung, zwischen 51 und 180cm Rotordurchmesser.